Fachtagung für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

in Kindergärten, Schulen, Jugendarbeit und Jugendhilfe, aus Hospizdiensten, Palliativdiensten und Trauerbegleitung und aus dem Feld der pädagogischen Lehre, Fort- und Weiterbildung

Tonfigur: Hand schützt Figur

Was stärkt Kinder und Jugendliche in ihrem persönlichen Umgang mit Verlust, Sterben, Tod und Trauer? Wie können Räume des Austausches und des Zuhörens eröffnet werden? Was fördert eine gesellschaftliche Solidaritätskultur, in der wir die existenziellen Sorgen und Unsicherheiten von Kindern und Jugendlichen teilen, um gemeinsam Sicherheit zu gewinnen?

Mit diesen Fragen führt die Tagung Themen fort aus dem vierjährigen Modellprojekt "Gib mir'n kleines bisschen Sicherheit - die Unsicherheiten des Lebens und Sterbens mit Kindern und Jugendlichen teilen".

Die Tagung folgt der Leitidee, dass die Möglichkeit zur Auseinandersetzung mit Leid- und Verlusterfahrungen Kindern und Jugendlichen neue Aufbrüche ermöglicht. An den unterschiedlichen Lern- und Lebensorten für die existenziellen Sorgen der Kinder und Jugendlichen zu sensibilisieren und zugleich den Menschen, die in diesen Feldern arbeiten - den Lehrern, Pädagogen, Hospizmitarbeitern - Handlungsperspektiven zu eröffnen, dazu soll eine gute Mischung aus Impulsvorträgen und praxisorientieren Workshops beitragen.

In Kooperation mit:

Logo Alpen-Adria-Universität
Logo Deutscher Hospiz und Palliativverband
Logo 25 Jahre DHPV