Workshops 13.15 bis 14.45 Uhr

Workshop 1 entfällt

Workshop 2: Gib mir ein kleines bisschen Sicherheit - Trauer und Tod in der Schule

  • Wie können wir das Thema im eigenen Kollegium gegenüber die Schulleitung platzieren?
  • Welche Wege kann ich gehen, dieses Thema mit meinen Schülerinnen und Schülern anzugehen?
  • Wo kann ich mir Unterstützung holen?
  • Was brauche ich für mich selbst, um sicherer zu werden?
  • Was heißt das für meine Rolle?

Der Workshop will konkret ein Schulungskonzept für Multiplikatoren auf der Praxis von Projekttagen vorstellen?

Referenten: Barbara Altmann, Ingrid Haferkamp, Günther Höffken

Workshop 3: Kölner Modell: Multiplikatorenschulung zum Thema Sterben, Tod und Trauer für Pädagogen und Hospizmitarbeitende

  • Was braucht es, um einen Projekttag zu gestalten?
  • Was erwartet mich bei einer Multiplikatorenschulung?
  • Warum sollte mir dies mein Arbeitgeber ermöglichen?

Der Workshop will konkret ein Schulungskonzept für Multiplikatoren aus der Praxis von Projekttagen vorstellen.

Referentin: Kirsten Fay, Nicole Nolden

Workshop 4 entfällt

Workshop 5: Schule mit Seele

  • Was wirkt auf die Schülerinnen und Schüler ein?
  • Welche "Verlusterfahrungen" wirken sich auf die Kultur des Umgangs hemmend aus?
  • Wie kann Schule einer Kultur der Gleichgültigkeit, der Ausgrenzung mit einer Kultur des Respektes und der Fairness entgegentreten?

Der Workshop will anhand Erfahrungen des Projekts "AtmosFairisch" zum Umgang mit Mobbing Perspektivwechsel refelektieren udn für Verlusterfahrungen ganz anderer Art sensibilisieren und Anregung zur "Kulturentwicklung" geben.

Referentin: Andrea Kersting

Workshop 6: Kinder sterbender Eltern - (K)ein Thema für Kita, Schule & Co?

  • Wie kann sich eine lebensbedrohliche Erkrankung eines Elternteils auf Kinder und Jugendliche auswirken?
  • Was bedeutet dies für die indirekt betroffenen Systeme wie Kindergarten, Schule usw.?
  • Was sind stärkende Elemente in der Zusammenarbeit zwischen den Familien, der Kita und der Schule?

Der Workshop will für Abschied nehmende Kinder und Jugendliche sensibilisieren und die indirekt betroffenen Systeme stärken.

Referenten:

Christine Bruker, Antje Rüger-Hochheim

Workshop 7: Zwischen den Kulturen: Verlusterfahrungen von Kindern und Jugendlichen auf der Flucht

  • Was ist Verlust aus der Perspektive von Kindern und Jugendlichen, die aus ihrer Heimat fliehen mussten?
  • Was wirkt unterstützend, was stärkend in der Begegnung?
  • Was bedeutet in diesem Zusammenhang "Traumatisierung"?

Der Workshop will für die Bedeutung von Verlust jenseits des des Begriffs Trauma sensibilisieren und damit Ansatzpunkte für Begegnung und Verstehen schaffen.

Referenten: Andrea Radandt, Marius Kontek

 

 

Workshop 8: Kinder fragen nach dem Tod - auch im Kindergarten

  • Wie kann das Thema Abschied, Tod und Trauer in den Kindergartenalltag mit einfließen?
  • Wie ist das Todesverständnis von Kindern in dem Alter?
  • Praktisches: Notfallkoffer, Rituale, Methoden und Fachliteratur

Der Workshop will mit unterschiedlichen Methoden einen Weg von der Theorie zur Praxis aufzeigen.

Referenten: Alexandra Krych

Workshop 9: Umgang mit Verlusterfahrung: ein Thema in der Jugendarbeit

  • Wo begegnet uns das Thema in den Jugendgruppen?
  • Wie sind unsere JugendgruppenleiterInnen darauf vorbereitet?
  • Was braucht es, um sich diesem Thema in der Jugendarbeit zu stellen?

Der Workshop will sich aus der Perspektive der Jugendarbeit den Fragen stellen und bisherige Lösungsansätze skizzieren und reflektieren.

Referenten: Ulrike Kunz

Workshop 10: Plötzlich und unerwartet - Umgang mit Suizid in der Schule

  • Was sollten Pädagogen wissen, beachten?
  • Wie begegnet man fragenden Schülern?
  • Wie kann Schule das Thema Suizid präventiv thematisieren?
  • Was ist nach einem Suizid zu tun?

Der Workshop will für das Thema sensibilisieren, Impulse und Anregungen zur Weiterarbeit vermitteln.

Referenten: Frank C. Waldschmidt